Gel Nägel – einfach selber machen

Sie wollen lang anhaltende top gepflegte Nägel? — Nunja, wer will das nicht…

Die Antwort auf diese Frage könnte Kunstnägel bzw. Gelnägel lauten.

nail-657597_1280

Aber halten solche Nägel auch ihr Versprechen oder ist das schlecht investiertes Geld? Und kann man sich hier den Weg zum örtlichen Nagelstudio ersparen und spart dabei auch noch Geld?

All diese Fragen werden hier hoffentlich zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet. Aber bevor wir zu den detaillierten Tests der einzelnen Hersteller kommen, möchte ich kurz für alle Neulinge auf diesem Gebiet auf die Methode bzw. auf die Frage „Was sind überhaupt Kunstnägel (French Nails oder auch Gelnägel)“ eingehen.

 

Was sind Kunst – bzw- Gelnägel (French Nails)?

Es handelt sich hierbei um eine Methode bei der mehrere Schichten eines Kunststoffes auf den Naturnagel oder sogar auf spezielle Kunstnägel aufgetragen werden. Diese Kunststoffe erhärten unter UV/LED – Licht und bilden eine harte Schutzschicht für den Naturnagel bzw. die Grundlage für individuelle Designs.

Das heißt es ist möglich seine Nägel nach eigenem Geschmack zu gestalten.

Diese Kunstnägel halten genauso lange bis die Nägel von hinten anfangen herauszuwachsen. Dann kann man sie evtl. auffüllen lassen oder gänzlich rauswachsen lassen.

fingernails-259972_1920

Welche Schritte müssen durchgeführt werden um ein perfektes Ergebnis zu erhalten?

Bevor es losgeht müssen die Naturnägel gesäubert und gefeilt werden. Danach kann die erste Gelschicht aufgetragen werden. Mit Hilfe einer UV-Lampe (Nagelhärter) wird die Gelschicht ausgehärtet. Mit Hilfe einer Feile wird der Nagel auf die gewünschte Form und Länge gefeilt. Ist alles zur Zufriedenheit, wird eine neue Gelschicht aufgetragen und der Vorgang wiederholt.

Zwischen den einzelnen Schichten besteht die Möglichkeit individuell seine Nägel einen persönlichen Touch zu verleihen. Hierzu möchte ich aber auf die Rubrik Nail-Art verweisen. Dort werden Sie unter anderem eine große Auswahl an Styling Möglichkeiten finden (Steinchen, Farben, Glitter usw.)

Hier dazu ein kurzes Video:

Die benötigte Produkte für den Start in die Welt der selbstgemachte Nägel findet Ihr hier:
Habt Ihr schon etwas Erfahrung bzw. schon ein Starter Set zu Hause, dann ist vielleicht die Rubrik Nail Art oder die Rubrik Nagellacke genau das Richtige. Eine Alternative zu den „herkömmlichen“ Nagelstudio Sets bietet beispielsweise die striplac Technik. Eine Schritt für Schritt Anleitung inklusive Video findet ihr hier. Dort wird auch erklärt wie man Tips (Nagelextensions) in das Nageldesign einbaut.

Mit dem Testsieger hat man alles was man für zu Hause benötigt: hier gehts zum Testsieger

Halten solche Nägel auch ihr Versprechen oder ist das schlecht investiertes Geld?

Diese Frage kann ich sowohl persönlich als auch allgemein mit ja beantworten. Untermauert wird diese allgemeine Empfehlung von unzähligen Rezensionen von Kundinnen und Kunden solcher Produkte.

Beispielsweise ist die Flexibilität in der Gestaltung und Modellierung der Gelnägel mit den getesteten Nagelstudio Sets ein großer Pluspunkt.

Es ist einfach die Nägel je nach Wunsch in Länge und Form individuell anzupassen. Der sehr überzeugende Glanz der Nägel spricht Bänder. Nachdem die letzte Gelschicht aufgetragen ist, glänzen die Nägel meistens bereits so, dass weiterer Nagellack oft nicht erforderlich ist. Des Weiteren bieten die Gelnägel eine super Schutzschicht vor äußeren Einflüssen, sind mit überschaubaren Zeitaufwand zu erlangen und sind äußerst strapazierfähig. Selbst bei deformierten oder stark gewellten Naturnägeln ist der Einsatz dieser Technik möglich, da das Gel sich gleichmäßig auf den Nagel legt.

Kann man sich den Weg zum örtlichen Nagelstudio ersparen und somit Geld sparen?

Diese Frage ist eigentlich die Motivation für diesen großangelegten Vergleich. Gibt es beispielsweise neben Preisliche Unterschiede auch Unterschiede in der Qualität bei den einzelnen Herstellern?

Ich selbst erspare mir mit Hilfe sogenannter Nagelstudio Sets, aufgerechnet auf das Jahr, viel Geld. Wenn man bedenkt, dass man in einem Nagelstudio für alles 10 Finger ungefähr 40 Euro bezahlen muss, ist das „do it yourself“ Konzept doch eine kostengünstige Alternative. (Natürlich variiert der Preis von Studio zu Studio)

Zu den Nagelstudio Sets

zum Anfang der Seite

French Nails – Nagelstudio Sets – striplac – im ausführlichen Vergleichstest